Startseite

SPD wird über Nachfolge von Susanne Selbert als 1. Kreisbeigeordnete erst nach Ihrer Wahl als LVW-Verbandsdirektorin entscheiden

Erste Kreisbeigeordnete Landkreis Kassel Susanne Selbert
Susanne Selbert

„Die Vorstände der SPD-Kreistagsfraktion und des SPD-Unterbezirks nehmen die Bewerbung der ersten Kreisbeigeordneten Susanne Selbert als Direktorin des Landeswohlfahrtsverbands mit einem lachenden und einem weinenden Auge zur Kenntnis. Susanne Selbert hat rund acht Jahre als Vizelandrätin in vorbildlicher Weise den Landkreis Kassel mitgeprägt und sich dabei über die Parteigrenzen hinweg große Anerkennung erworben“, so die Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion Dieter Lengemann und des SPD-Unterbezirks Timon Gremmels, in einer gemeinsamen Erklärung. „Der geplante Wechsel von Susanne Selbert zum LWV wäre ein großer Verlust für den Landkreis Kassel. Für den LWV sei die Juristin und Sozialdezernentin die beste Wahl.

„Die Wahl in der LWV-Verbandsversammlung findet erst Anfang Dezember 2017 statt und der Amtsantritt ist erst im Mai nächsten Jahres. Bis dahin wird Susanne Selbert weiter mit vollem Einsatz für den Landkreis arbeiten“, so Gremmels.

„Aus diesem Grund besteht keine Eile für eine Nachfolgeregelung und wir begeben uns erst nach den Herbstferien auf die Suche nach geeigneten Kandidaten. Klar ist, dass die SPD als mit Abstand größte Fraktion im Kreistag eine eigenen Personalvorschlag machen wird“, betont Lengemann. „Aus Respekt vor der LWV-Verbandsversammlung, die Susanne Selbert am 6. Dezember erst noch wählen muss, werden wir unsere Kandidatin / unseren Kandidaten erst Mitte Dezember präsentieren. Sicher ist, wir werden eine geeignete Person finden, die auch für andere Kreistagsfraktionen wählbar sein wird“, so Gremmels und Lengemann abschließend.

Veröffentlicht: 29.06.2017

© SPD Unterbezirk Kassel-Land
Datum des Ausdrucks: 25.07.2017