Startseite

Verkehrsentlastung in Breuna – für besseren Schutz der Anwohner

Pressemeldung der SPD-Kreistagsfraktion
Brigitte Hofmeyer
Brigitte Hofmeyer

„Die Verkehrs- und Lärmsituation in Breuna führt zu einer Einschränkung der Lebensqualität vor Ort“, sagt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Brigitte Hofmeyer. Durch den stark zunehmenden LKW-Verkehr zwischen Volkmarsen und der Autobahnzufahrt Breuna komme es vermehrt zu Protesten aus der Bevölkerung über Verkehrsbehinderungen und Lärmbelästigung. Kreistagskollegin Marlies Weymann-Flörke aus Breuna ergänzt: „Dass der Verkehr des neuen Logistikzentrums in Volkmarsen über Warburg abgeleitet werde, hat sich leider nicht bewahrheitet. Die Anwohner in Breuna fordern zu Recht Veränderungen.“

Deshalb wird die SPD-Fraktion in der nächsten Kreistagssitzung den Antrag stellen, dass der Kreisausschuss des Landkreises Kassel gemeinsam mit dem Landkreis Waldeck-Frankenberg, der Stadt Volkmarsen und der Gemeinde Breuna nach Lösungen sucht, um eine bessere Verkehrsanbindung zu schaffen.

Die SPD-Kreistagsfraktion hält jede gewerbliche Ansiedlung auf dem Land grundsätzlich für wünschenswert. Es sei aber darauf achten, dass die Menschen vor Ort durch die Verkehrsströme nicht überlastet werden. Deshalb müsse nach Lösungen gesucht werden, um die Bürgerinnen und Bürger zu schützen und gleichzeitig Gewerbebetriebe zu ermöglichen.

Veröffentlicht: 14.03.2017

© SPD Unterbezirk Kassel-Land
Datum des Ausdrucks: 24.04.2017