Startseite

Wahlkampf auf dem Schulgelände

Zum heutigen HNA-Artikel zur Verteilung von SPD-Brotdosen vor der Grundschule in Söhrewald-Wellerode erklärt der Vorsitzende der SPD im Landkreis Kassel Timon Gremmels:

„Solche Verteilaktionen finden im Landkreis Kassel in wenigen Orten häufig schon seit Jahren in eigener Verantwortung und Organisation der jeweiligen SPD-Ortsvereine statt. Sie sollen die Wichtigkeit des Themas Bildung verdeutlichen sowie die Verbundenheit der örtlichen SPD mit Schule, Eltern, Lehrern und Kindern unterstreichen.

Als Kreisvorsitzender der SPD habe ich in diesem Jahr erstmals eine Beschwerde aus Söhrewald und zwei aus Fuldatal-Simmershausen erhalten, wo vor der Kirche verteilt wurde. Ich habe mit den SPD-Ortsvereinen Rücksprache gehalten und mit den Eltern Kontakt aufgenommen sowie um Entschuldigung gebeten, falls sie sich gestört gefühlt haben sollten. Das war nicht unsere Absicht. Herrn Braunisch habe ich bereits vor 14 Tagen in einem Telefonat angeboten, im Herbst zu einem klärenden Gespräch in den Elternbeirat zu kommen. Unabhängig davon werden wir das Thema bei der nächsten Sitzung des SPD-Kreisvorstand Ende September grundsätzlich beraten.

Wenn sich Politik am Tag der Einschulung heraushalten soll, dann muss das aber auch für die Politiker der schwarzgrünen Landesregierung gelten. In Lohfelden hat der CDU-Staatssekretär Mark Weinmeister sogar an der offiziellen Veranstaltung zur Einschulung in der Regenbogenschule teilgenommen und eine Rede gehalten sowie Werbematerialien der Landesregierung verteilt. Hier darf nicht zweierlei Maß angelegt werden." Siehe:https://staatskanzlei.hessen.de/presse/pressemitteilung/spass-beim-rechnen-schreiben-lesen

 

Veröffentlicht: 31.08.2017

© SPD Unterbezirk Kassel-Land
Datum des Ausdrucks: 20.10.2017