Die Kreisklinik Wolfhagen muss wieder in Betrieb genommen werden!

Dieter Lengemann
Dieter Lengemann

Die SPD-Fraktion im Kreistag des Landkreises Kassel fordert in Zeiten der Corona-Pandemie von der GNH und dem Hessischen Sozialministerium die Wiederaufnahme des Betriebs in der Klinik in Wolfhagen. Dabei muss man sofort handeln, so der Fraktionsvorsitzende Dieter Lengemann, Zeit für Diskussionen hat man nicht mehr. Die Klinik wurde vor einem Monat von der GNH aus Brandschutzgründen geschlossen. Der Landkreis Kassel sieht aber keine akuten Mängel, die den Weiterbetrieb im Wege stehen.

„In Wolfhagen stehen 84 Betten in einem gut ausgestatteten Krankenhaus leer und die aktuelle Situation fordert von allen Klinikstandorten einiges ab. Die GNH muss handeln und das Sozialministerium muss diese dabei unterstützen, um das Klinikum Wolfhagen umgehend für die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Kassel zur Verfügung zu stellen, so Burkhard Finke, Mitglied des Kreistages des Landkreises Kassel.

Langfristig muss man sich darüber Gedanken machen, ob der Weg der Klinikschließungen in diesem Land der richtige Weg war. Vielleicht sind auch leestehende Betten wichtig, damit diese in besonderen Situationen, wie in dieser gefüllt werden können. Hier muss ein Umdenken stattfinden, so Lengemann abschließend.

Veröffentlicht: 23.03.2020

© SPD Unterbezirk Kassel-Land
Datum des Ausdrucks: 04.06.2020