Unterbezirksvorsitzender Andreas Siebert zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) gewählt

Pressemitteilung
Andreas Siebert

Auf der Bundesdelegiertenkonferenz der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik wurde am vergangenen Samstag der Vorsitzende der SPD im Landkreis Kassel und Landrat des Landkreises Kassel zum stellvertretenden Vorsitzenden der Bundes-SGK gewählt.

„Ich freue mich sehr über diese Wahl. Damit hat Hessen eine weitere wichtige Stimme auf der Bundesebene. Der Koalitionsvertrag der Ampel in Berlin stimmt mich hoffnungsvoll. Aber die Vorhaben müssen finanziell unterlegt werden. Es ist Sache der Kommunen, die Klimawende umzusetzen. Aber dazu brauchen wir Mittel. Ich werde mich besonders für die Interessen des ländlichen Raums im Bundesvorstand der SGK einsetzen“, so Andreas Siebert.

Siebert kündigte an, dass ein Schuldenschnitt für die Kommunen in Deutschland der richtige Weg wäre. Damit würden Spielräume eröffnet, die die Kommunen aktuell nicht haben.

„Wir werden eine neue Form der Erfahrbarkeit in den Kommunen in diesem Jahrhundert erleben. Flucht, die Auswirkungen des Klimawandels oder die Schwierigkeiten bei den Lieferketten und natürlich die digitale Transformation werden bei uns, bei den Kommunen direkt spürbar werden", so Siebert abschließend.

Veröffentlicht: 24.01.2022

© Andreas Siebert
Datum des Ausdrucks: 04.07.2022