Startseite

Nachhaltige Abfall- und Energiepolitik wird im Kreis zukunftsorientiert umgesetzt

Kreis-SPD
Manfred Ludewig

„Der Landkreis Kassel nimmt im erneuerbaren Energiebereich bundesweit eine Vorreiterrolle ein und mit ökologischer Abfallwirtschaft schonen wir die Umwelt“, so Manfred Ludewig, Bürgermeister in Vellmar und stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender. Man setze auf eine Energiewende, auch in Verantwortung für zukünftige Generationen. Sehr früh habe man im Landkreis Kassel die Chancen der neuen Energien erkannt und mit Solarthermie-, Fotovoltaik- und Holzhackschnitzelfeuerungsanlagen Neuland betreten.

„Im Abfallbereich gewinnen wir wertvolle Rohstoffe, haben einen bürgerfreundlichen Service und trotzdem die hessenweit niedrigsten Gebühren,“ so Ludewig.

Diese Vorreiterrolle werde nun noch ausgebaut. Die Ankündigung von Landrat Schmidt und Eigenbetriebsleiter Pietsch, bei der Fahrzeugflotte der Abfallentsorgung auf klimafreundliche Antriebstechniken einzusteigen, sei großartig. Damit nehme man erneut eine Vorreiterrolle ein. Die überschüssige Energie einer vorhandenen Solaranlage solle genutzt werden, um mit einer Elektrolyseanlage selbst Wasserstoff zu produzieren. So könnten zwei Abfallsammelfahrzeuge mit einer Brennstoffzelle angetrieben werden. Der weitere Ausbau der modularen Anlage solle dann kontinuierlich erfolgen.

„Beispielgebend ist auch die Kooperation mit einem innovativen Unternehmen aus der Region“, freut sich Ludewig. Nur, wenn alle an einem Strang zögen, könne man für den Klimaschutz etwas bewegen. In diesem konkreten Fall würden jährlich 76.635 Tonnen CO2-Emissionen eingespart.

Veröffentlicht: 11.02.2021

© Andreas Siebert
Datum des Ausdrucks: 06.03.2021